Gründung des Thurgauischen Schützenvereins

durch Napoleon 1835


Grossrat Hartmann Friedrich Ammann
und Prinz Louis Napoleon Bonaparte, der spätere Kaiser Napoleon III., gründeten 1835 im früheren Restaurant Hirschen in Ermatingen, dem damaligen Vereinslokal, den Thurgauischen Kantonal-Schützenverein. Weinhändler Hartmann Ammann war bereits Mitglied des 1824 gegründeten Eidgenössischen Schützenvereins.

Die obenstehende Gedenktafel befindet sich nach wie vor an der gleichen Wand in dem früheren Restaurant Hirschen, auch nach dessen Umbau im Jahre 2010.

Die Schützenstube des Kantonalen Schützenvereins dagegen ist heute im Hotel Adler eingerichtet.

 Weiteres in der Chronik der Pistolenschützen Ermatingen

---> zurück zur Startseite